Geschenkideen mit Herz

Nur noch acht Wochen bis Weihnachten. Wie wäre es, diesmal etwas zu verschenken, mit dem man nicht nur Freude bereiten, sondern auch anderen Menschen ein besseres Leben ermöglichen kann? Diese Gedanken hatte die in Hachenburg lebende Malerin Dr. med. Bingül Bilsev. „Ich habe häufig über die Hilfsangebote der Unnauer Patenschaft gelesen und möchte diese gute Sache gerne unterstützen“.

Vom 28. Oktober bis 12. Dezember 2020 besteht in Hachenburg die Möglichkeit, etwas Besonderes für eine gute Sache zu erwerben. Ausgestellt und versteigert werden in der Stadtbibliothek der Stadt im Westerwaldkreis 22 Bilder der seit vielen Jahren in Hachenburg lebenden Malerin Dr. med. Bingül Bilsev.

Bei den Kunstwerken der in der Türkei geborenen Hobbymalerin, die viele Jahre bis zu ihrer Pensionierung im Hachenburger Krankenhaus als Anästhesistin und Chefärztin tätig war, handelt es sich um farbenprächtige Acrylbilder auf Leinwand unterschiedlicher Größe. In ihnen verbinden sich Farben in einem harmonisch ausgewogenen Wechselspiel von großer Leuchtkraft. Florale Gemälde bilden den Schwerpunkt. Aber auch Liebhaber von Landschaftsbildern beispielsweise mit Motiven aus der Toskana können hier fündig werden.

Interessierte haben die Möglichkeit, direkt beim Besuch der Ausstellung ein Angebot zum Erwerb eines oder mehrerer Bilder abzugeben. Corona-bedingt findet keine Vernissage statt. Angebote werden schriftlich in eine dafür vorgesehene Box abgegeben. Der jeweils für ein Bild Meistbietende erhält den Zuschlag.

Mit dem kompletten Erlös der Auktion bedacht werden soll auf ausdrücklichen Wunsch der Malerin die „Unnauer Patenschaft zur Unterstützung krebs- und schwerstkranker Kinder und Jugendlicher e.V.“, die die Aktion auch durchführen wird. Nachfolgend können die Bilder jederzeit angeschaut und hier ebenfalls Gebote abgegeben werden.

Bei der Unnauer Patenschaft handelt es sich um einen seit 1986 als gemeinnützig anerkannten Verein, der direkt und unbürokratisch von Krebs sowie anderen schweren und schwersten Krankheiten betroffenen Kinder und Jugendlichen, sowie deren Familien hilft und unterstützt. Denn längst nicht alle Aufwendungen, die im Rahmen einer solchen Erkrankung entstehen, werden von den Krankenkassen oder sozialen Trägern übernommen. Verbessert werden etwa die Aufenthaltsbedingungen bei den langwährenden, schwierigen Therapien in den Kliniken, womit die Überlebens­chancen der Betroffenen erhöht werden können. In den Therapiepausen wird den kranken Kindern mit ihren Eltern ein kostenlosen Familien­­erholungsaufenthalt ermöglicht, in den für diesen Zweck gebauten Fachwerkhäusern in Kundert (Kroppacher Schweiz) und dem Haus in Eichenstruth (bei Bad Marienberg). Alle bei der Auktion erzielten Einnahmen – wie auch alle Spendengelder – kommen ohne einen Cent Abzug bei den betroffenen Kindern und ihren Familien an. Die Mitglieder der Unnauer Patenschaft sind ehrenamtlich und unentgeltlich für die Hilfsbedürftigen tätig.

Erläuterungen zu der Aktion
Mitbieten bei der Auktion mit Herz