Alle Beiträge der letzten Zeit

Spendenübergabe am Wilhelmsteg

Unter dem Motto „Wilhelmsteg Café & Biergarten – von uns für euch“ haben am Samstag, den 24. 3. 2018 zwei „Wilhelme“ mit dem Erlös unseres Weihnachtsbaumverkaufs ein neues Zuhause gefunden. Sowohl die „Unnauer Patenschaft zur Unterstützung krebs- und schwerstkranker Kinder und Jugendlicher e.V.“ als auch die „Freunde der Kinderkrebshilfe Gielroth e.V.“ erhielten eine Spende.

GalerieWilhelmsteg_Spendenschweinchen

„Stegmeister“ Rolf Becker freute sich, Renate Roos und Ursula Eller von der Unnauer Patenschaft sowie Jutta Fischer und Elke Warmer von der Kinderkrebshilfe Gielroth im „Wilhelmsteg Café & Biergarten“ persönlich zu begrüßen und unsere Sparschweinchen an die zwei im Westerwald ansässigen Organisationen zu übergeben.

Beide Vereine leisten Großartiges… und wir verweisen sehr gerne auf die Webseiten, die einen Überblick über deren Arbeit geben. Nachhaltig beeindruckend war aber besonders das persönliche Gespräch mit den vier Damen, das einen viel tieferen und auch sehr persönlichen Einblick in die Arbeit beider Organisationen lieferte. Vielen Dank hierfür!

Wir wünschen sowohl der Kinderkrebshilfe Gielroth als auch der Unnauer Patenschaft weiterhin viel Kraft und Engagement, viele Unterstützer… und trotz allem auch viele schöne Momente bei ihrer Arbeit!

Rolf Becker und Ute Krause / Text/Fotos © uk|design

Rotary Club Westerwald spendet 1.000 Euro

Zum zweiten Mal hatte der Rotary Club Westerwald mit einem eigenen Stand am
Hachenburger Katharinenmarkt teilgenommen. Rund 200 von Clubmitgliedern gepackte Geschenkpakete, die jeweils einen Mindestwert von 10,– € haben mussten, wurden gegen einen kleinen Einsatz verlost. Der Erlös war für die „ Unnauer Patenschaft „ sowie das Projekt von Rotary International „ POLIO PLUS „ ( Ausmerzung der Kinderlähmung ) eingeplant. Die Unnauer Patenschaft betreut unter anderem z.Zt. 28 Familien im heimischen Westerwald.

Der Vertreter des Rotary Club Westerwald Günter-Heinz Walter überreichte auch im Namen des derzeitigen Clubpräsidenten Johannes Malmedie die Spende an die Vorstandsmitglieder M. Franz und G. Marose von der UP im Familienferienhaus Bad Marienberg- Eichenstruth, die dafür ein herzliches Dankeschön aussprachen und natürlich für die wiederholte Unterstützung der UP durch den Rotary-Club Westerwald.

Dankesbrief und Bild betroffener Eltern l

 Es erreicht uns ein erfreuliches Schreiben mit einem Bild von betroffenen Eltern.


„ Liebe Unnauer Patenschaft „

Wir sind wieder mobil. Es ist alles super über die Bühne gegangen, das Auto ist wieder da, alles funktioniert ! Als „ Beweis „ für Funktionalität und Aussehen haben wir bereits eine Probefahrt unternommen. Dank Ihrer Kostenübernahme und Ihrem Hinweis auf eine entsprechende Fachfirma für behindertengerechte Fahrzeugumbauten konnten wir unseren in 2006 erworbenen VW T 5 nun mit einer neuen Rampe versehen in Empfang nehmen.

Ohne große Bürokratie haben Sie uns einen großen, finanziellen Brocken abgenommen. Für uns und unsere Familie sind sie ein Wunder, ähnlich einem Lottogewinn. Vielen Dank an Sie und die vielen Spender, die dieses erst möglich machen.

Nun hoffen wir, können wir unseren geplanten Jahresurlaub in 5 Wochen an der Ostsee, natürlich mit Wohnwagen, eine andere Möglichkeit bietet sich uns nicht, angehen. Herzlichen Dank und ein schönes Osterfest.


Die UP dankt für diese ermunternden Zeilen und den Dank auch an unsere Spender. So sind wir es seit dem Bestehen der Verbindung in 2006 von dieser Familie gewohnt. Regelmäßige Informationsschreiben erreichen uns. Neben diesen Schreiben und unseren Besuchen ist der ständige Kontakt, nicht nur hier, zu den Familien dringend erforderlich. Das fördert das Vertrauen und die Zusammenarbeit.

Spenden für Emely und Marie – 7.000 € für den guten Zweck

Winnen. Zu einer tollen Tradition auf der Weihnachtsfeier der Firma Ferger Metallbau GmbH hat sich im Laufe der Jahre eine Spendenaktion für soziale Zwecke entwickelt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigten wieder ein großes Herz und so kamen alleine durch die Spendenbereitschaft der Belegschaft stolze 1.500 € zusammen. Für die Geschäftsleitung selbstverständlich, unterstützte sie auch in diesem Jahr die Spendenaktion und stockte die Summe auf 7.000 € auf.

Die Geschäftsleitung entschied zusammen mit dem Betriebsrat, die gesammelte Spendensumme aufzuspalten.

Der erste Teil wurde dem Mitarbeiter Carsten Wolf und seiner Familie für Ihre Tochter Emely gespendet, die seit Ihrer Erkrankung auf finanzielle Hilfe angewiesen sind und durch die Unnauer Patenschaft unterstützt werden. Bei einem Besuch in der Firmenzentrale in Winnen wurde der Scheck über 3.500 € durch Kristin Ferger und Theresa Steinebach an Emely, Ihre Familie und Herrn Franz von der Unnauer Patenschaft übergeben. Die Spende wurde mit großer Freude und Dankbarkeit entgegengenommen.

Die andere Hälfte der gesammelten Summe wird an Marie und Ihre Eltern gespendet. Der Scheck wird Ihnen in den nächsten Wochen übergeben. Die Firma Ferger hat die Familie bereits im letzten Jahr mit Ihrer Spende für die Delfintherapie unterstützt, wodurch bei Marie einige Fortschritte zu erkennen sind. Für Marie und Ihre Familie ist nach schweren Komplikationen während der Geburt ein normales Leben nicht mehr möglich. Da sie seitdem schwerstbehindert ist, möchten Maries Eltern Ihr alle Arten von Therapien ermöglichen. Die Familie freut sich somit über jede finanzielle Hilfe.

Die Geschäftsleitung und Mitarbeiter der Firma Ferger sind froh, beiden Familien mit Ihrer Spende helfen zu können.

Weihnachtsmarkt Bachstraße in Wirges spendet an Unnauer Patenschaft

In der Bachstraße in Wirges pflegt man die Nachbarschaft. Straßenfeste wurden bereits mehrfach durchgeführt. Auf einer Goldhochzeit entstand aus einer Bierlaune heraus die Idee doch einmal einen Weihnachtsmarkt durchzuführen und den Überschuß für soziale Zwecke zu spenden.

4 kleine Verkaufsstände konnten organisiert werden. Zahlreiche Helfer und Helferinnen packten kräftig zu, bauten auf, haben gebacken, gestrickt und gebastelt. Doris Link vom „ kleinen Weltladen „ sagte spontan die Unterstützung und Beschickung zu.

Überrascht wurden die Organisatoren von dem enormen Zuspruch und guten Besuch. Seit einiger Zeit hatten Peter Schmidt und Thomas Schäfer Kontakt mit der Unnauer Patenschaft zur Unterstützung krebs- und schwerstkranker Kinder und Jugendlicher e.V. zwecks eines Übergabetermins aufgenommen. Jetzt endlich fand sich ein Übergabetermin bei dem die beiden Vertreter 400,– € an die Unnauer Patenschaft und deren Vorstandsvertreter Manfred Franz und Ursula Eller überreichen konnten.

In einem ausführlichen Gespräch wurde dabei die Arbeit der UP im Detail vorgestellt und insbesondere wurde darauf hingewiesen dass die UP vollkommen ehrenamtlich arbeitet.

Mit einem nachträglichen herzlichen Dank an alle Unterstützer zeigten sich Herr Schmidt und Herr Schäfer bestätigt mit der Spende eine richtige Entscheidung getroffen zu haben. In der Hoffnung dass dieser kleine Straßenweihnachtsmarkt wiederholt werden könne wolle man sich für eine weitere Unterstützung gerne einsetzen.